„40 Jahre Foto Jürgen Jachtenfuchs“
Kurzweiliges Programm im „Fuchsbauhof“
Den runden Geburtstag seines fotografischen Wirkens feierte der Nieverner Heimatfotograf Jürgen Jachtenfuchs mit vielen Gästen und einem unterhaltsamen Programm in seinem „Fuchsbauhof“ in der Nieverner Mittelstraße. Bei herrlichem Wetter und kühlen Getränken präsentierte er auf einer Großleinwand verschiedene fotografische Momentaufnahmen. Ob beim Personenraten mit „Dalli-Klick“, einer zusammenfassenden Dokumentation seines Wirkens aus den letzten 40 Jahren oder mit der eigens für diese Jubiläumsfeier zusammengestellten Präsentation „Menschen in Nievern“: die Besucher konnten sich anhand von über 650 Fotos einen Eindruck über das Leben und Wirken der Menschen in der Gemeinde und deren dörflichen Alltag verschaffen. Mit Gebhard Linscheid aus Winden, Heinz Ott aus Frücht und Franz Lehmler aus Nievern, gaben auch aktive und ehemalige Ortsbürgermeister aus Gemeinden einen kleinen Überblick, was die Aktivitäten von Foto Jachtenfuchs in ihren Gemeinden verändert oder angeregt hatten. Alle hoben die Herausgabe des jährlich angebotenen Heimatkalenders in den jeweiligen Gemeinden hervor und lobten die damit verbundene Archivierung von Zeitaufnahmen und die Sammlung von zahlreichen neuen Motiven für den Ort. Auch der von Bäckermeister Heiner Walldorf neu kreierte „Fährplanken“ von Nievern, wurde – ähnlich wie der „Heckebock“ im Jahre 2000 zur 725jährigen Jubiläumsfeier – vorgestellt. Nun wird die Gemeinde im Jahre 2025 750 Jahre alt und der Verkauf dieses herzhaften Gebäcks soll mit dazu beitragen einen entsprechenden finanziellen Grundbetrag zu sammeln, dessen Erlös dann im Jubiläumsjahr allen Nieverner Bürgern zu Gute kommen soll.

Eine kleine Tombola rundete das abwechslungsreiche Programm ab und die Besucher saßen noch lange zusammen, um mit dem ein oder anderen Foto aus der umfangreichen Sammlung in Erinnerung zu schwelgen.

Auf 40 Jahre fotografisches Wirken kann Jürgen Jachtenfuchs im Jahre 2022 in Nievern und an der unteren Lahn zurückblicken.
Rund 60 Besucher konnte Heimatfotograf Jürgen Jachtenfuchs zu seinem Jubiläum im „Fuchsbauhof“ begrüßen.

Bilder: Privat von J. Jachenfuchs