Glückwünsche an Helga und Willi Driesch

 Zunächst waren es „nur“ die tänzerischen Fähigkeiten, die Helga aus Nievern an ihrem Willi aus Fachbach begeisterte. Nach ihrem ersten „Tanz in den Mai“ 1970 im Nieverner Pfarrheim eroberten sie Wochenende für Wochenende die Tanzflächen der Region und ließen kaum ein Fest aus. Schnell wurde mehr aus ihren gemeinsamen Unternehmungen und so war es fast folgerichtig, dass sie zunächst beim Lehrer und damaligen Standesbeamten Gerhard van Ackern am 23.02.1972 die gesetzliche Trauung vollzogen. Intensiver war für sie das Erlebnis der kirchlichen Trauung am 11. März des gleichen Jahres beim neuen Pfarrer Bernhard Brandt oder auch „weil der heutige Nieverner Ortsbürgermeister als Messdiener dem Geschehen beiwohnte“. Nach ersten gemeinsamen Wohnungen in Nievern und Fachbach fand die inzwischen um 2 Söhne erweiterte Familie 1976 ihre endgültige Bleibe im eigenen Haus in der Früchter Straße.

 Während Helga nach ihrer Ausbildung als Beamtin beim Fernmeldeamt Koblenz und später der Telekom beschäftigt war, lernte Willi den  Beruf des Schriftsetzers bei der kleinen Druckerei Blankenberg in Bad Ems. Nach einem kurzen Wechsel zur Druckerei Sommer fand er schließlich eine neue berufliche Herausforderung beim Mittelrhein Verlag in Koblenz, wo er zuletzt für die Koordination des Zustelldienstes der Rhein-Zeitung tätig war. Mit 49 Jahren wagte er dann den Sprung in die Selbstständigkeit, um dort seine Liebe zum Wein mit seinen unternehmerischen Fähigkeiten zu verbinden. Seit mehr als 25 Jahren ist „Wein-Willi“ längst ein Inbegriff des klassischen Weinhandels, weit über die Grenzen Nieverns hinaus, wobei Ehefrau Helga (und auch Sohn Heiko) ihn dabei tatkräftig unterstützt. Legendär sind für viele besonders die privat organisierten Weinproben, bei denen Willi humorvoll die edlen Säfte und Helga ihre kulinarischen Köstlichkeiten kredenzt.   

Neben dem Wein verbindet Helga und Willi jedoch auch die Liebe zum Gesang und zum Fußball. Während Helga ihrem musikalischen Hobby noch heute beim Vokalensemble Rhein-Lahn frönt, hält Willi dem klassischen Männerchor beim Glück Auf Bad Ems die Treue. „Fußball ist unser Leben“ können beide wie einst die Nationalmannschaft singen. Denn beide spielten aktiv Fußball beim SV Hertha, Willi auch beim VfL Bad Ems und freuen sich darüber, dass auch die Söhne sowie einer der drei Enkel*innen die Begeisterung für den Fußball teilen. Schöne Erinnerungen haben sie auch an die Urlaube auf Teneriffa und das Skifahren im schweizerischen Montafon sowie die im Fischereiverein Nievern organisierten Jugendfahrten.

Fragt man die zwei nach ihrem Rezept für 50 gemeinsame Ehejahre setzen beide auf gegenseitiges Verständnis, Vertrauen und Anpassungsfähigkeit. Und Willi fügt schmunzelnd hinzu: „25 Jahre Außendienst helfen auch….,weil man sich dann noch mehr aufs Wiedersehen freut“

Auch die Nieverner freuen sich mit Helga und Willi Driesch und wünschen zur Goldenen Hochzeit alles Gute.

Herzlichst

Euer

Lutz Zaun
Ortsbürgermeister

 

Bildnachweise:  privat (1), Foto Jürgen Jachtenfuchs (1)

Social Media Auto Publish Powered By : XYZScripts.com