Natürlich war ein Teil dem schönen Wetter geschuldet, aber auch die im Vorfeld schon besprochenen Aktionen sorgten dafür, dass sich rund 45 Heckeböck am diesjährigen Umwelt- und Aktionstag der Gemeinde beteiligten. Nach zwei Jahren Corona-Pause hatte man Lust diesen Aktionstag wieder in Gemeinschaft zu begehen.

Ob die Beseitigung des Hecken- und Baumschnitts am Friedhof, verschiedene Säuberungsaktionen rund um die Sportanlagen, die Reinigung des Lahnufers und am Nieverner Wehr, die Herrichtung der Freizeitanlagen und des Bereichs um die Festwiese oder auf den beiden Kinderspielplätzen: Überall galt es, viele Dinge „wieder auf Vordermann zu bringen“. Überrascht zeigten sich die Helfer, die sich die Beseitigung oder das Sammeln von Unrat entlang der früheren Kreisstraße und im Gewerbegebiet Maaracker zur Aufgabe gestellt hatten: Es waren deutlich weniger gefüllte Müllsäcke als in der Vergangenheit. Anderseits sorgten „Fundstücke“ im Umfeld des Kunstrasenplatzes und neben den Feldwegen rund um das Schützenhaus dafür, dass der vom Eigenbetrieb Abfallentsorgung der Kreisverwaltung dankenswerter Weise zur Verfügung gestellte Container dennoch gut gefüllt werden konnte.

Nach 3,5 Stunden erfolgreicher Arbeit trafen sich dann alle Helferinnen und Helfer, um in gemütlicher Runde im Außenbereich zwischen Sporthalle und neuem Gerätehaus den Umwelt- und Aktionstag 2022 Revue passieren zu lassen. Renate und Gerd Gilles hatten mit ihrer frisch gekochten Erbsensuppe alles vorbereitet. Auch der neue Gemeindemitarbeiter Christian Brandstetter ließ es sich nicht nehmen, mit 2 Kasten „kühlem Blonden“ seinen Einstand zu geben und gleichzeitig den Helfern für ihre Unterstützung zu danken.

Dem kann ich mich nur anschließen!

Herzlichst
Euer

Lutz Zaun
Ortsbürgermeister

Bildnachweis: Foto Jürgen Jachtenfuchs (2) – Ortsgemeinde (1)

Social Media Auto Publish Powered By : XYZScripts.com